Kostenlose Lieferung

ab 50,00 Euro Bestellwert                                         

1 Monat Rückgaberecht

ohne wenn und aber

Freundlicher Kontakt

+49 (0) 911 8808067

 

Alles über Pediküre

Bald werden wir endlich leichte offene Schuhe und Sandalen antun. Aber sind Ihre Füße bereit, das Licht der Welt zu erblicken? Natürlich muss man sich um die Haut der Füße nicht nur wegen der offenen Schuhe kümmern, das ist das ganze Jahr notwendig. Im Vorfeld des Sommers  ist die Frage über richtige Maniküre besonders aktuell.

Wenn man keine besonderen Probleme mit den Füßen hat, kann man eine Pediküre selbständig machen, dazu braucht man die Instrumente von hoher Qualität, ein wenig freie Zeit und Lust. Aber wenn der Zustand der Füße, Fersen und Zehennägel, so zu sagen, unbefriedigend ist, dann muss man ein gutes Nagelstudio besuchen, wo  der Meister die Füße professionell behandeln wird. Die Pediküre ist eine recht rücksichtsvolle Prozedur, deshalb muss man ein schon vorher geprüftes Nagelstudio wählen, sonst statt Vergnügen bekommt man viele Probleme, z.B. Schnitte, Pilze oder sogar Virushepatitis.

Es gibt mehrere Arten von Pediküre:

Klassische Pediküre

Apparat-Pediküre

Kombinierte Pediküre

SPA-Pediküre

Klassische Pediküre. Zunächst wäre das Bad mit Zusatz von Salz oder Balsam notwendig, dann schneidet man die Hornhaut an den Füßen mit der  Klinge (Die Klinge muss einmalig oder individuell sein!!!) oder dem Bimsstein. Die Nagelhaut wird mit einfachen Nagelzangen entfernt. Und die Form der Nägel wird mit Schere und Nagelfeile verbessert. Aber wenn der Meister schlecht seine Sache versteht, wenn die Regeln vom Schutzstoff im Nagelstudio ignoriert werden, sind sowohl Schnitte, als auch Infektionen möglich. Darüber hinaus muss klassische Pediküre oft gemacht werden. Also, wählen Sie einen guten Meister für sich selbst und seien Sie ihm treu.

Apparat-Pediküre. Die Apparat-Pediküre ist unschädlich und ohne Gegenaussage. Die wird mit dem Schleifapparat ohne vorherige Aufweichung gemacht. Die Nagelhaut wird mit der speziellen Creme behandelt, dann wird sanft zum Nagelbett verschiebt. Im Laufe der Zeit (in 5-7 Prozeduren) wird die Nagelhaut unter dem Einfluss der Creme dünner und daher wird der Effekt langfristiger. Die Schleifscheibe ist ein perfektes Instrument im Kampf gegen trockene Hornhaut. Es gibt jedoch einen Nachteil. Die Apparat-Pediküre ist nur dann wirksam, wenn man das regelmäßig machen lässt, wobei man immer noch in regelmäßigen Abständen einen klassischen machen muss.

Kombinierte Pediküre. Eine optimale Kombination der klassischen Maniküre und Apparat-Maniküre: Bad, Hornhautentfernung mit den Klingen, Behandlung mit dem Schleifapparat, beschnittene Pediküre, Polieren der Nägel. Am Ende wird die Haut der Füße mit der Creme gefeuchtet. Es ist wichtig, dass  der Meister hoch qualifiziert wäre. Der unfähige Umgang mit der Ausrüstung könnte die Haut der Füße verletzen, Risse auf den Fersen verursachen, die Nagelhaut schaden.

SPA-Pediküre. Die ist etwas teurer als die zuvor beschriebenen Arten. Aber glauben Sie, es lohnt sich, diese zu machen. Dies ist nicht nur Pflege, es ist auch Entspannung, Behandlung und Wiederherstellung. Die Fußmassage stimuliert die für das Leben wichtigen Punkte, was eine vorteilhafte Wirkung nicht nur auf die Stimmung, sondern auch auf den Zustand des ganzen Organismus ausübt. Die Masken aus natürlichen Zutaten (Heilschlamm, Öl, Thermalwasser) befeuchten, nähren und machen die Haut der Beine weich, nehmen Müdigkeit und Schwellung weg, entfernen raue Haut. Aromatisches Öl und lieblicher Geruch schaffen eine einzigartige Atmosphäre der Ruhe und Beschaulichkeit. Die Paraffinbehandlung könnte Wunder vollbringen. Man muss aber nicht vergessen, den Meister über die Allergien gegenüber bestimmte Gerüche und Stoffe, über chronische Krankheiten, Tumoren, Bluthochdruck, Diabetes und Krampfadern zu informieren. Bei solchen Krankheiten ist die Paraffinbehandlung kontraindiziert und die Wärmebehandlungen sollen begrenzt sein.

Eine unersetzliche Helferin wird für  Sie die Schleifnagelfeile für Pediküre. Tauen Sie zweimal in der Woche Ihre Füße in heißem Wasser mit Salz auf, behandeln Sie Ihre Fersen mit dem Peeling und schleifen Sie mit der  Nagelfeile.  Schneiden Sie vorsichtig die Nägel und schmieren Sie die Haut der Füße mit der Pflegecreme.

 

17.03.2015